Online Now   Players   Tournaments

Eureka6 Hamburg: Updates zum Finale (Spieltag 4)

von Robin Scherr, 3. Oktober 2016

€1.100 Eureka6 Hamburg Main Event - Spieltag 4 - Finale

Spieler: 367 (327 plus 40)
Spielzeit: auf 6 Spieler
Startingstack: 25.000 Turnierchips

1. Dinesh Alt (Schweiz) - €69.120
2. Ercan Atmaca (Niederlande) - €43.790
3. Walid Abdi-Ali (Deutschland) - €31.650
4. Ismet Oral (Türkei) - €25.600
5. Erik Scheidt (Deutschland) - €20.260
6. Marcel Schauenburg (Deutschland) - €15.590

Zu den Payouts!

Level 30 - Blinds: 60.000/120.000, Ante: 10.000

19:30 Uhr: Tschüss aus Hamburg!

Das war die zweite Ausgabe der Eureka Poker Tour Hamburg im Casino Schenefeld und mit Dinesh Alt hat einer der Top-Favoriten den Titel gewonnen.

Der Schweizer ist nach Hamburg gereist, da seine Freundin hier vor Ort arbeitete. Ein guter Entschluss, denn die Reisekasse wurde durch den Sieg mit €69.120 aufgefüllt.

Dabei sah es gestern zu Beginn von Tag 3 gar nicht nach einem Sieg des Schweizers aus. Mit knapp über 7 Big Blinds war er der Shortie unter den letzten 22. „Ich habe einfach auf einen guten Spot zum Double-Up gehofft", so Dinesh. Der Spot kam und „danach habe ich jeden Flip gewonnen und am Ende das auch das nötige Glück gehabt, das man für einen Turniersieg braucht."

Ich verabschiede mich damit aus dem Casino Schenefeld, der nächste Liveblog folgt Ende des Monats vom Main Event der EPT13 Malta. Bis dahin!

2016.3.10 Eureka Poker Tour 6 Hamburg main event final day winner  Dinesh Alt Tomas Stacha_2STA_5543.jpg

Eureka-Champion Dinesh Alt

19:15 Uhr: Dinesh Alt gewinnt die Eureka6 Hamburg

Das war's! Der Schweizer Dinesh Alt gewinnt den €1.100 Main Event der Eureka6 Hamburg für €69.120 Prämie.

In der letzten Hand pushte Ercan Atmaca J♥5♠, Dinesh fand A♣2♦ für den Call aus dem Big Blind und das letzte Board wurde mit 7♥K♥8♠3♣3♦ gedealt. Für Ercan bedeutet Rang zwei ein Preisgeld in Höhe von €43.790.

2016.3.10 Eureka Poker Tour 6 Hamburg main event final day Tomas Stacha_3STA_5487.jpg

Dinesh (re.) gewinnt Heads-up gegen Ercan

Level 29 - Blinds: 50.000/100.000, Ante: 10.000

19:10 Uhr: Bluff!

Der nächste große Pot.

Ercan hatte den Small Blind aufgefüllt, callte dann das Raise von Dinesh auf 350.000. Am J♠3♦4♠-Flop callte Ercan noch einmal 400.000 Chips, ehe die 2♣ am Turn fiel. Beide checkten, die 2♣ komplettierte das Board. Dinesh checkte erneut, Ercan setzte daraufhin 775.000 und bekam nach etwas Bedenkzeit den Call von A♥8♠. Ercan nickte anerkennend, zeigte 9♦7♦ für den Bluff.

Dinesh Alt - 7,45 Millionen
Ercan Atmaca - 1,7 Millionen

18:55 Uhr: Schnelle Action

Dinesh und Ercan liefern sich jetzt einen echten Schlagabtausch. Es laufen sehr interessante Hände mit schnellen Entscheidungen.

Ercan machte zunächst Boden gut, als er limpte und das Raise von Dinesh mit der 3-Bet auf 800.000 beantwortete. Dinesh callte, check-foldete am J♠4♥4♦ aber gegen die Bet in Höhe von 850.000.

Eine Hand später callte Ercan das Raise von Dinesh auf 250.000 und am 9♥9♦7♥-Flop eine kleine Bet für 150.000. Die 2♣ checkten beide. Am River fiel die 3♣, Dinesh setzte nach für 600.000, bekam den Call und zeigte 9♣9♠ für Quads.

Dinesh Alt - 6 Millionen
Ercan Atmaca - 3,15 Millionen

18:40 Uhr: Ercan verdoppelt

Ercan Atmaca ist wieder zurück im Spiel.

Dinesh Alt stellte am Button mit J♦T♥ All-in, Ercan machte einen schnellen Call mit K♠J♠ und 1.715.000, das Board änderte nichts.

18:33 Uhr: Großer Pot für Dinesh

Der erste Cooler bringt einen großen Pot für Dinesh Alt.

Der Schweizer hatte den Pot für 250.000 eröffnet, callte das Raise von Ercan Atmaca auf 500.000 und der Flop ging auf mit A♠3♣K♥. Dinesh callte weitere 350.000, am 4♣-Turn dann noch einmal 700.000. Am River fiel die 9♦, Ercan ließ nicht locker, spielte 1,3 Millionen an und Dinesh callte erneut.

Ercan Atmaca - K♦4♠
Dinesh Alt A♥4♦

Mit dem höheren Twopair nimmt Dinesh die Chips und geht hoch auf 7,45 Millionen. Ercan ist short mit 1,7 Millionen.

18:18 Uhr: Chips

Die Chipcounts zum Heads-up:

Dinesh Alt - 4.650.000
Ercan Atmaca - 4.500.000

18:15 Uhr: Walid Abdi-Ali wird Dritter

Die dritte Hand im 29. Level bringt den nächsten Bustout.

Ercan Atmaca hatte am Button für 220.000 eröffnet, callte dann den Push von Walid Abdi-Ali insta mit A♣J♠ und lag vorn gegen K♦4♣. Walid floppte zwar K♠Q♠4♠ zum Twopair, doch Ercan hatte Outs zum Flush und zur Straight. Die 5♦ änderte nichts, aber am River fiel die 9♠ zum Flush für Ercan. Walid bekommt als Dritter €31.650 Preisgeld und wir sind im Heads-Up.

2016.3.10 Eureka Poker Tour 6 Hamburg main event final day Tomas Stacha_13STA_5354.jpg

Walid Abdi-Ali

17:58 Uhr: Chips

In zehn Minuten geht es mit folgendem Zwischenstand weiter:

Dinesh Alt - 5.180.000
Ercan Atmaca - 3.115.000
Walid Abdi-Ali - 1.250.000

Level 28 - Blinds: 40.000/80.000, Ante: 10.000

17:53 Uhr: Erste Pause

Die erste Pause steht an, Chipcounts folgen in wenigen Minuten.

17:50 Uhr: Ismet Oral wird Vierter

Die Fesseln scheinen gelöst, innerhalb weniger Minuten ist mit Ismet Oral der dritte Spieler raus.

Dinesh Alt hatte am Button für 170.000 eröffnet, Ismet pushte aus dem Big Blind 1,2 Millionen Chips mit K♣Q♦. Dinesh überlegte lange, machte den Call mit A♣6♥ und das Board fiel 7♦7♠8♣9♣A♦. Ismet bekommt als Vierter €25.600 ausbezahlt.

2016.3.10 Eureka Poker Tour 6 Hamburg main event final day Tomas Stacha_4STA_5325.jpg

Ismet (li.) und Ercan

17:45 Uhr: Erik Scheidt wird Fünfter

Das Aus für Erik Scheidt in zwei Akten.

Zunächst raiste er 5♠5♦ auf 170.000, callte den Push von Ismet Oral für 520.000 und verlor den Flip gegen J♠T♥ auf 6♥8♥9♣4♥Q♣.

Zwei Hände später raiste Ercan Atmaca am Button auf 200.000, Erik stellte aus dem Big Blind seine 800.000 mit 9♦9♣ All-in und bekam den Call von Ercan mit A♠J♦. Der 6♦7♦8♦-Flop war sehr interessant, Straightflushdraw für Erik, aber auch der Flushdraw für Ercan. Die 3♦ brachte dann den Flush für beide, aber Ercan führte mit dem J♦ und brachte den Pot durch das A♥ am River nach Hause. Erik bekommt €20.260 ausbezahlt.

17:35 Uhr: Marcel Schauenburg wird Sechster

Der erste Bustout des Tages.

Marcel Schauenburg stellte seine letzten 115.000 Chips mit K♣J♦ in die Mitte, aus den Blinds callten Ercan Atmaca und Dinesh Alt. Das Q♦9♣6♦8♦3♠-Board brachte keine Action mehr, Ercan zeigte A♣7♠, doch der Pot ging an Dinesh mit 8♣2♥. Marcel bekommt als Sechster €15.590 Preisgeld.

2016.3.10 Eureka Poker Tour 6 Hamburg main event final day Tomas Stacha_10STA_5346.jpg

Erik (li.) und Marcel

17:30 Uhr: Erik verdoppelt, Marcel short

Für Marcel Schauenburg wird es jetzt ganz eng.

Erik Scheidt pushte am Button für 750.000 Chips mit Pocketdeuces, Marcel callte aus dem Small Blind mit A♣Q♣ und verpasste das 8♥4♠9♣4♥J♣-Board. Für Erik geht es also wieder hoch auf 1,6 Millionen, Marcel bleiben noch 150.000.

17:25 Uhr: Dinesh baut auf

Es gibt keine großen Hände, dennoch hat Dinesh Alt seinen Stack auf 3,2 Millionen Chips ausgebaut. Zuletzt eröffnete der Schweizer drei Hände am Stcük, einmal callte Ercan Atmaca aus dem Big Blind, gab nach der Contibet auf 9♥T♥J♠ aber auf.

Ercan liegt mit 2,2 Millionen auf Rang zwei, Erik Scheidt, Marcel Schauenburg und Walid Abdi-Ali halten je rund 1 Million und Ismet Oral ist der Shortie mit 560.000 Chips.

16:55 Uhr: Herocall sitzt

Blindbattle zwischen Marcel Schauenburg und Walid Abdi-Ali.

Marcel füllte den Small Blind auf, Walid checkte den Big Blind, der Flop ging auf mit T♠5♠9♣. Marcel spielte 70.000 an, Walid callte. Am 2♣-Turn das gleiche Spiel für 280.000 und am 2♦-River noch einmal für 280.000. Marcel zeigte J♠7♠ zum verpassten Flush, den auch Walid mit K♠8♠ verpasst hatte. Der König als Kicker zieht.

Damit halten Marcel und Walid jeweils rund 1,4 Millionen Chips.

Level 27 - Blinds: 30.000/60.000, Ante: 5.000

16:35 Uhr: Ismet ganz cool

Ismet Oral hält hier weiterhin den kleinsten Stack ist aber ganz locker und scheint seine Spots gut zu wählen.

Erik Scheidt hatte für 125.000 Chips eröffnet, Ismet stellte aus dem Big Blind für 630.000 All-in. Erik überlegte, foldete schweren Herzens und bekam die 2♠ gezeigt. Ihm bleiben 1,4 Millionen.

16:15 Uhr: Dinesh in Führung

Dinesh Alt hat mit 2,7 Millionen Chips die Führung übernommen, Walid Abdi-Ali ist runter auf 800.000 Chips.

Im ersten Pot hatte Dinesh für 120.000 eröffnet, Walid callte aus dem Big Blind, der Flop ging auf mit Q♠K♦6♠. Walid check-raiste die 140.000 von Dinesh auf 295.000, bekam den Call und am Turn fiel der K♠. Walid stellte All-in, Dinesh brauchte über drei Minuten für den Call mit A♠2♠ zum Flush und war gut gegen K♣J♥. „Ich habe echt befürchtet du hast das Full House", sagte Dinesh, der nach der T♦ am River auf 2,1 Millionen verdoppelte.

Ein paar Hände später saß Dinesh im Big Blind und callte das Raise von Walid für 140.000 Chips. Die Contibet für 140.000 am 3♠4♥4♦-Flop check-callte der Schweizer, die 2♥ checkte Walid behind. Am River fiel die Q♠, Dinesh spielte 250.000 an, Walid callte und muckte gegen K♦Q♦.

15:55 Uhr: Blinds Up!

Die ganz große Action bleibt noch aus. Walid und Marcel haben ein paar Chips abgegeben, Erik, Ercan und Dinesh haben etwas zugelegt, und Ismet ist mit 900.000 Chips der Shortie.

Mit der Blinderhöhung schrumpft der Average-Stack auf 26 Big Blinds.

Level 26 - Blinds: 25.000/50.000, Ante: 5.000

15:30 Uhr: Walid legt nach

Walid Abdi-Ali hat seinen Stack auf 2,9 Millionen Chips ausgebaut.

Erik Scheidt hatte den Pot eröffnet, Walid callte am Button, Ercan Atmaca aus dem Big Blind. Beide zahlten dann auch die Contibet für 165.000 von Erik auf T♣4♦3♣. Am Turn fiel die A♠, Erik spielte 315.000 an, Walid callte, Ercan check-foldete. Die 3♠ komplettierte das Board, es gab keine Action mehr und Walid war gut mit A♣2♣ gegen K♠9♦.

Marcel Schauenburg - 2 Millionen
Erik Scheidt - 1,4 Millionen
Ismet Oral - 1 Million
Ercan Atmaca - 900.000
Dinesh Alt - 800.000

15:15 Uhr: Guter Start für Walid

Die ersten Hände sind gespielt und Walid Abdi-Ali hat einige Chip eingesammelt.

In der zweiten Hand raiste er auf 110.000, Dinesh Alt callte aus dem Big Blind, den 5♠7♦A♥-Flop checkten dann beide. Die Q♥ am Turn spielte Walid für 120.000 an, Dinesh check-callte. Am 5♦-River reichte Walid eine Bet in Höhe von 170.000 um den Pot einzusammeln.

Eine Hand später raiste Marcel Schauenburg auf 110.000, Erik Scheidt callte aus dem Big Blind, check-foldete aber gegen die Contibet am J♣T♣A♠-Flop.

Danach eröffnete erneut Walid, Marcel callte aus dem Big Blind und gab am Q♣6♣5♠-Flop gegen die Contibet von Walid auf.

15:05 Uhr: Shuffle Up and Deal!

Das Finale ist gestartet.

14:50 Uhr: Spielerprofile

In zehn Minuten geht es los, zuvor noch ein paar Infos zu den Spielern.

Seat 1: Walid Abdi Ali, 37, Kiel - 1.515.000

Im Vorjahr verpasste Walid den Finaltisch der Eureka5 Hamburg als Zehnter nur haarscharf. Diesmal hat es der 37-Jährige aber mit einem soliden Stack geschafft und gute Chancen sogar den Titel zu gewinnen. Der Kieler hat bisher $60.000 an Turniergewinnen eingespielt. Vor einem Jahr gewann der den €1K Event der Redbet Live Rozvadov für €10.500.

Seat 3: Ismet Oral, 28, Hamburg - 910.000

Ismet spielt seit seinem 18. Lebensjahr Poker, hat bisher aber nur einen Cash zu Buche stehen. Für den zweiten Platz bei einem €330 NLHE Event im King's Casino Rozvadov kassierte er €2.610 Preisgeld.

Seat 4: Ercan Atmaca, 49, Enschede/Niederlande - 1.110.000

Ercan spielt seit zwölf Jahren Poker und hatte vor der Eureka6 Hamburg bereits dreimal bei einem Eureka Main Event gecasht. Sein bestes Ergebnis war Rang 15 bei der Eureka5 Rozvaod für €6.180. Vor acht Jahren gewann er in Utrecht die Doom Classics für €71.610. Mit dem Finale hier in Hamburg wird er die Marke von $250.000 an Turniergewinnen knacken.

Seat 5: Dinesh "NastyMinder" Alt, 25, Bern/Schweiz, PokerStars-Spieler - 1.330.000

Dinesh Alt ist einer der erfolgreichsten Schweizer Spieler der letzten Jahre. Der 25-Jährige gewann vor drei Jahren den ANZPT Main Event in Sydney für A$226.320, bringt es insgesamt auf $430.000 an Livewinnings. Online gewann NastyMinder in diesem Jahr den Main Event der PokerStars TCOOP für $396.691.

Seat 7: Erik Scheidt, 29, Rostock, PokerStars-Qualifikant - 2.390.000

Für Erik ist es bereits der zweite Finaltisch auf der Tour, bei der Eureka4 Vienna brachte ihm Rang sieben €33.090 Preisgeld ein. Der 29-Jährige Computer-Spezialist aus Rostock ist seit fünf Jahren im Pokerzirkus unterwegs, cashte bei drei EPT Main Events und bringt es auf $250.000 an Turniergewinnen.

Seat 8: Marcel Schauenberg, 25, Hamburg - 420.000

Marcel Schauenburg kommt wie Ismet Oral aus Hamburg un d spielt bereits seit sieben Jahren online und live Poker. Der Finaltisch hier in Hamburg ist sein bisher größter Erfolg. Zuvor cashte er 2014 beim Main Event der German Poker Tour als Siebter €3.380.

14:30 Uhr: Willkommen zum Finale

Um 15 Uhr startet das Finale beim €1.100 Main Event der Eureka6 Hamburg, sechs Spieler haben noch die Chance auf den Titel und €69.120 Siegprämie.

Viel Spielraum bleibt den Protagonisten nicht, denn der Average Stack liegt gerade einmal bei knapp über 30 Big Blinds. Erik Scheidt hält als Chipleader 39,5 Big Blinds, Ismet Oral als Shortstack 23,8 Big Blinds.

Hier noch einmal der Seatdraw und die Chipstände:

NameCountryStatusChips
Erik ScheidtGermanyPokerStars qualifier1.975.000
Marcel SchauenburgGermany 1.795.000
Walid Abdi-AliGermany 1.660.000
Ercan AtmacaNetherlands 1.265.000
Dinesh AltSwitzerlandPokerStars player1.260.000
Ismet OralTurkey 1.190.000

2016.2.10 Eureka Poker Tour ^ Hamburg main event day3 Tomas Stacha_3STA_5032.jpg

Erik Scheidt

« Previous | Home | Next »

Archives